Du brennst für Technik und Informatik? Du bist ein Technik-Fan und hast immer die neuesten Gadgets und Technologien? Smart Home und intelligente Gebäudetechnik faszinieren dich? Du willst nicht nur bedienen, sondern verstehen? Dann bist du der geborene Gebäudeinformatiker! Oder die geborene Gebäudeinformatikerin – Leidenschaft für Technik kennt keine Geschlechterklischees! Ab 2021 wird es den neuen Beruf geben und bei der ETAVIS kannst du dich schon jetzt um eine Lehrstelle bewerben.

Moderne Gebäude sind vernetzt

 

Smarte junge Leute für Smarte Gebäude

Gebäude sind heutzutage in der Lage, auf ihre Umgebung zu reagieren und sich den Menschen anzupassen, die in ihnen leben und arbeiten. Die Rollläden gehen auf, sobald dein Wecker klingelt und die Sonne lacht dir ins Gesicht. Das Badezimmer ist im Winter schon vorgeheizt, wenn du aufstehst – im Sommer halten automatisierte Store das Haus kühl. Dein Kaffee ist frisch aufgebrüht, sobald du die Küche betrittst und deine Lieblingsmusik begleitet dich automatisch über dein smartes Lautsprechersystem vom Schlafzimmer ins Bad und in die Küche – so kann der Tag beginnen! Keine Sorge, bei Regen schliessen sich deine Fenster automatisch. Eine Sache weniger, an die du denken musst, wenn du morgens in die Schule oder zur Arbeit fährst.

Gebäudeinformatiker/innen sind Smart Home Profis

Smart Home und intelligente Gebäude (smart buildings) sind längst keine Zukunftsmusik mehr. Mit modernster Technik ist diese Vision Realität geworden und als Gebäudeinformatiker/in planst, installierst, konfigurierst und testest du die Datennetze, die unsere Gebäude smart machen.  Die Smart Building-Technologie eröffnet uns grossartige Möglichkeiten und dir einen faszinierenden Beruf mit spannenden Zukunftsaussichten.

 

Gebäudeinformatiker/in EFZ ­– Ein Beruf für die Zukunft

Die Grundbildung Gebäudeinformatiker/in EFZ wurde von EIT.swiss und ICT-Berufsbildung Schweiz gemeinsam entwickelt und löst ab 2021 den Telematiker ab. Gebäudeinformatiker/innen sind Fachkräfte für Gebäudeautomation, Kommunikation, Multimedia (GKM) und die Planung dessen. Sie verfügen über umfassende Kenntnisse in der Netzwerktechnik und im Bereich der IT-Sicherheit und befinden sich genau an der Schnittstelle von Gebäudetechnik, Elektroinstallation und Informatik. Das macht den Beruf besonders abwechslungsreich und spannend.

«Mit diesem Lehrberuf sind Mann und Frau echt gefordert
und für die Zukunft perfekt gerüstet!»
Patrick Bossard, Leiter der ETAVIS-Berufsbildung und Präsident der Berufsbildungskommission BBK des VSEI

Bei der Lehre kannst du dich für eine von drei Fachrichtungen entscheiden und wirst so zum echten Spezialisten für dein Fach: Entscheide dich für die Fachrichtung Kommunikation und Multimedia, die Fachrichtung Planung Gebäudeinformatik oder die Fachrichtung Gebäudeautomation. Für letztere kannst du dich bei der ETAVIS schon ab den Sommerferien bewerben – und schnell sein lohnt sich! Schweizweit wird es zunächst nur 5 Lehrstellen geben.

ETAVIS bildet Gebäudeinformatiker/innen EFZ aus

 

Mach eine Lehre als Gebäudeinformatiker/in bei der ETAVIS!

Die Lehre dauert 4 Jahre. Du gehst in den ersten beiden Jahren zwei Tage und in den letzten beiden Jahren einen Tag pro Woche in die Berufsfachschule. Über die ganze Lehrzeit gehst du siebenmal für 5 Tage in den überbetrieblichen Kurs. So lernst du alles,  was du für dein Berufsleben als Gebäudeinformatiker/in wissen musst. Alles weitere zum Beruf und zur Lehre findest du auf den Infoseiten der EIT.swiss zum Projekt BeGIN (Berufsentwicklung Gebäudeinformatik) und übersichtlich zusammengetragen im Informationsflyer zur neuen Grundbildung Gebäudeinformatiker/in EFZ.

Die ersten Lernenden können 2021 bei der ETAVIS ihre Lehre beginnen. Ab den Sommerferien fällt der Startschuss für die Bewerbungsphase und wir freuen uns schon jetzt auf deine Bewerbung!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Beliebte Beiträge

Abonnieren Sie den ETAVIS Blog