Die Baubranche war eine der ersten Wirtschaftsbereiche in der Schweiz, die nach den ersten Erfolgen der COVID-19-Massnahmen ihre Arbeit wieder aufnehmen durfte. Nachdem die Kontaktbeschränkungen Wirkung zeigten und die Infektionskurve endlich abflachte, beschlossen die Behörden des Bundes und der Kantone, dass die Baustellen auch im Tessin am Montag, den 20.04.2020, wieder geöffnet werden durften. Für die ETAVIS Gesellschaften im Tessin (ETAVIS Elettro-Impianti SA und ETAVIS Services AG) bedeutete das einen grossen Schritt in Richtung Rückkehr zur Normalität.

Vorsicht ist besser als Nachsicht – vor allem bei Corona

  • Selbstverständlich war die Öffnung der Baustellen an Sicherheitsbestimmungen geknüpft,welche wir zum Schutz unserer Mitarbeitenden gewissenhaft umsetzen.
  • Wir haben alle Vorkehrungen und Umstrukturierungen vorgenommen, damit in unseren Büro- und Baustellenräumen alle behördlich vorgeschriebenen Bestimmungen eingehalten werden können.
  • Zusätzlich zu den bekannten und verpflichtenden Regeln sensibilisieren und informieren wir unsere Mitabeitenden durch Schilder und Plakate.
  • Natürlich achten wir auch auf den Baustellen darauf unsere Mitarbeitenden zu schützen und eine Ansteckung zu vermeiden. Dafür haben wir Desinfektionsmittelspender aufgestellt und wir stellen unseren Mitarbeitendnen verschiedene Arten von Masken und Handschuhen und Schutzvisieren zur Verfügung. An allen Standorten wurden die Vorräte an medizinischer Erstversorgung aufgestockt.
  • Durch einen Präsenzplan und Home Office-Regelungen wird gewährleistet, dass die maximale Anzahl von 5 Personen in einem Raum nicht überschritten wird.
  • Auf Baustellen, welche sowohl von ETAVIS-Mitarbeitenden als auch von Drittfirmen besucht werden, wurden ebenfalls Regeln erlassen, damit die 5-Personen-Beschränkung nicht überschritten wird.
  • Unsere Räumlichkeiten wie beispielsweise Pausenräume (wovon wir nun mehr zur Verfügung stellen), Kantine und Toilettenräume werden täglich gereinigt und desinfiziert. Wir befolgen zudem die Regelung, die in den Pausenräumen und der Kantine anwesenden Personen zu registrieren. Die Pausenzeiten werden nun ebenfalls gestaffelt.
  • Zur Überprüfung der Einhaltung der Regeln wurde je Standort eine verantwortliche Person ernannt.

Nur duch strikte Einhaltung der Vorschriften können wir uns selbst und andere vor einer Ansteckung schützen und das Risiko einer zweiten Welle senken. Wir freuen uns sehr über die disziplinierte Einhaltung der Regeln durch unsere Mitarbeitenden und danken ihnen für ihre Umsicht und Vorsicht im Umgang mit den Kolleginnen und Kollegen.

 Einführung auf dem Parkplatz vor Wiederaufnahme der Arbeit

001 Kantine mit Distanzmarkierungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Beliebte Beiträge

Abonnieren Sie den ETAVIS Blog